Datenrettung - alphabetisches Glossar & Lexikon

In diesem Glossar finden Sie alphabetisch sortierte Begriffe & Definitionen, von denen wir glauben, daß Sie im Zusammenhang mit Datenrettung relevant sind, bzw. für ein grundlegendes Verständnis der Zusammenhänge bei einer Datenwiederherstellung helfen können.

Die weiterführenden Links, zu detaillierten Beschreibungen im Lexikon zur Datenrettung, werden etwa 100 relevante Begriffe, Definitionen und Beschreibungen zu den Themen Datenrettung, Datenwiederherstellung, Datenverlust, Datensicherheit, Datenschutz, Backup-Strategien, Netzwerk-Sicherungen etc... beschreiben.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Z

Begriffe und Ausdrücke rund um die Datenrettung, die mit dem Buchstaben R beginnen:

R

Raid - Ein RAID-System (Abk. Redundant Array of Independent Disks) dient der Organisation mehrerer Festplatten in einem Computer. Vorteile von Raid-Systemen sind eine Verbesserung der Festplatten-Performance und eine höhere Ausfallsicherheit...
siehe auch Raid 0 + Raid Datenrettung

Ram - (Random Access Memory) auch Arbeitsspeicher, beschreibt einen Halbleiterspeicher, der auch als Schreib-Lese-Speicher bezeichnet wird. Es handelt sich hierbei um "flüchtige Speicher", die bei Unterbrechung der Stromzufuhr alle gespeicherten Daten "verlieren". Die RAM-Bausteine (Formate z.B. SDRAM, DDR-RAM etc...) des Arbeitsspeicher eines Computers befinden sich in speziell dafür vorgesehenen Steckplätzen auf dem Mainboard.

Raubkopie - ist ein Kunstwort und beschreibt eine illegal (das Erstellen von Raubkopien ist strafrechtlich verfolgbar) erstellte Kopie von Software/Programmen (auch Audiodaten oder Filme). Durch eine Raubkopie wird das Copyright (Urheberrecht) des Urhebers verletzt.

Recovery (=Wiederherstellung) - beschreibt die Datenrettung & Wiederherstellung versehentlich oder mutwillig gelöschter Daten von verschiedenen Datenträger-Arten.

Recycling (Wiederverwertung) - auch "ausgemusterte" EDV-Hardware wird einem Wiederverwertungskreislauf zugeführt, um die in der Hardware verbauten wertvollen Materialien neu zu verwerten. Bevor Sie Festplatten oder andere Datenträger mit geschäftlich sensiblen oder privaten Daten entsorgen, sollten Sie (z.B. mit einer Daten-Shredder-Software oder durch mechanische Zerstörung) alle darauf vorhandenen Daten unleserlich machen, um Datensicherheit und Datenschutz zu gewährleisten.

Redundanz - (engl. redundancy) - beschreibt Daten, die überflüssig sind und deren Löschung für den Anwender keinen wahrnehmbaren Unterschied macht. Die Verringerung von Redundanz innerhalb von Dateien ist ein Ansatz verschiedener Kompressionsverfahren.

Reinraum Datenrettung - beschreibt die Datenrettung verlorener oder gelöschter Daten in einem Datenrettungslabor. Hier wird der Datenträger unter klimatisch und hygienisch besonders geregelten Reinraum-Bedingungen auseinandergenommen, um eine Analyse/Reparatur von Dateien und Datenstruktur und die anschließende Datenrettung vorzunehmen...

Rekonstruktion FLA-Datei - FLA = Bearbeitbarer Macromedia Flash Film, bei Datenverlust einer FLA-Datei ist es möglich auch aus SWF-Dateien mithilfe eines Decompilers diese FLA-Datei beinahe vollständig zu rekonstruieren ...

Remote Backup - beschreibt ein Backup über vernetzte Datei-Server in einem Netzwerk (auch online).

Reset - (zurücksetzen, neu starten), ein Reset ist der erzwungene Neustart (engl. reboot) eines PC's, der zum Beispiel nach dem Absturz einer Anwendung oder des gesamten Computers notwendig werden kann. Hierbei gehen in der Regel alle nicht auf Datenträgern wie Festplatten oder Disketten gespeicherte Daten verloren, da der Arbeitsspeicher beim Herunterfahren durch Unterbrechung der CPU-Stromzufuhr geleert wird. Siehe auch: Warmstart (engl. hot reboot) und Kaltstart (engl. cold reboot).

ROM - (Abk. des engl. "Read Only Memory") - frei übersetzt "Nur-Lese Speicher" - beschreibt einen Datenspeicher (meist ein Speicherbaustein), der in der Regel nur gelesen und nicht wieder beschrieben werden kann. Der Speicherinhalt bleibt im Gegensatz zu RAM-Speichern auch nach Unterbrechung der Stromversorgung erhalten. Weitere Varianten des Rom-Speichers: PROM (programmierbar), EPROM (löschbar & programmierbar), EEPROM (elektrisch löschbar & programmierbar) und als externer Datentäger auch die CD-ROM.

Root-Verzeichnis - (engl. root directory) Wurzelverzeichnis, auch Stamm-Verzeichnis - beschreibt das erste Verzeichnis, welches innerhalb der baumartigen Dateistruktur eines Datenträgers an oberster (erster) Stelle steht - unterhalb dieses Haupt-Verzeichnisses befinden sich die sog. Unterverzeichnisse (engl. subdirectories).

 

Nach oben





Datenrettung Lexikon
Wir retten Daten nach Diagnose zum Festpreis
Datenrettung Diagnose kostenlos
Datenrettung Hotline

Sie erreichen unsere Hotline aus Deutschland täglich gratis unter:

0800 88 777 11

Dieser Anruf ist für Sie aus dem deutschen Festnetz kostenlos!

Anrufe aus dem Ausland

Wenn Sie uns aus dem Ausland oder von einem Handy aus anrufen möchten, nutzen Sie bitte:

+49 7635 45 29 713