alphabetische Navigation aller Definitionen im Glossar zur Datenrettung:

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Z

Datenrettung – alphabetisches Glossar & Lexikon – Definitonen Begriffe A bis D

In diesem Glossar finden Sie alphabetisch sortierte Begriffe & Definitionen, von denen wir glauben, daß Sie im Zusammenhang mit Datenrettung relevant sind, bzw. für ein grundlegendes Verständnis der Zusammenhänge bei einer Datenwiederherstellung helfen können.

 

A bis D – Datenrettung Glossar Übersicht 1

A

abgesicherter Modus - im abgesicherten Modus startet das Betriebssystem Windows nur mit den minimal für den Betrieb notwendigen Komponenten. Der abgesicherte Modus kann bei einer Fehler-Analyse oder Fehler-Behebung hilfreich sein....

Absturz, Computer-Absturz - bezeichnet den durch einen Software-, Programmier-, oder Hardware-Fehler ausgelösten Zusammenbruch/Abbruch eines Programmes und/oder des kompletten Rechner-Systems...

Algorithmus - Verarbeitungsanweisung zur Lösung einer definierten logischen oder mathematischen Problemstellung. Beispiele: kryptografische Verschlüsselungsmethoden oder auch die Suchfunktionen von Internet-Suchmaschinen basieren auf Algorithmen...

Antivirus-Software, Virenscanner - ist eine Software, die eine Infizierung des Computers durch ihr bekannte Viren, Würmer oder Trojanische Pferde verhindern oder entfernen kann...

Arbeitsspeicher/RAM - Abk. des englischen "Randon Access Memory", auch Direktzugriffspeicher. Im Arbeitsspeicher (RAM) gespeicherte Daten werden nach dem Abschalten des Computers gelöscht - daher auch die weitere Bezeichnung "flüchtiger Speicher" für RAM....

Archiv / Archivierung - (vergleiche auch Backup) beschreibt das Anlegen von (Sicherungs-) Kopien auf einem weiteren Datenträger. Die regelmäßige Archivierung von Daten erhöht die Datensicherheit...

Archiv-Bit - siehe auch Attribute, ist ein Bit in den Metadaten von Dateien, welches von Backup-Software bei der Archivierung oder Datensicherung im Rahmen verschiedener Backup-Strategien genutzt wird ...

Assistent - beschreibt eine Abfolge von Bedienfenstern /Dialogen (z.B. Installations-Assistent), die den Anwender schrittweise, durch einen Vorgang (z.B. Installation eines Updates) führt....

Attribute, Datei-Attribute - vom lateinischen attribuere = zuteilen oder zuordnen; auch als Dateiattribute bezeichnet...

Aufzeichnungsdichte - wird auch als Datendichte oder Datenaufzeichnungsdichte bezeichnet. Die Speicherkapazität ist abhängig vom Material, bzw. der darauf möglichen Aufzeichnungsdichte ...

Aufzeichnungsverfahren - Aktuelle Aufzeichnungsverfahren im EDV-Bereich sind FM (Frequenz Modulation), MFM (Modifizierte Frequenz Modulation) & RLL (Run Length Modulation).

Auslagerungsdatei - auch "swap file" Betriebssysteme können den Arbeitsspeicher (RAM) virtuell vergrößern, indem nicht benötigte Speicher-Bereiche in eine Auslagerungsdatei auf einer Festplatte verschiebt. Dieser so entstandene zusätzliche Arbeitsspeicher wird auch "virtual memory" genannt...

Autostart Funktionen - Betriebssysteme und Anwendungsprogramme haben oft die Funktion beim eigenen Start zusätzliche Programme, Plug-ins etc. zu öffnen/starten...

AVI - (=Audio Video Interleave) beschreibt ein von Microsoft 1993 erfundenes Dateiformat für digitale Videos...

B

Backup & Backup-Strategie - Backup wird der Vorgang des Kopierens zu sichernder Daten auf einen Datenträger bezeichnet - hierfür existieren verschiedene Backup-Strategien...

Backup Server - separater Server innerhalb eines Netzwerkes (auch Internet), über den Daten einzelner/mehrerer Rechner eines Netzwerkes als Backup z.B. auf Bandlaufwerke oder Streamer gesichert werden können. Der Backup-Server steuert & überwacht diese Backup-Vorgänge...

Backup Software & Tools - kann eine komplette Sicherung eines Systems oder von Datenbeständen durchführen...

Backup Window - englische Bezeichnung für die logistische Zeit-Planung zur Sicherung von Daten in einem "Zeitfenster", in dem ein Backup idealerweise durchgeführt wird. Kriterien für die Festlegung eines Backup-Window sind z.B. Netzwerk- oder Rechnerauslastung, zeitliche Bereitstellungsmöglichkeit von Daten etc... Trotz allgemein ständig steigender, und damit auch zu sichernder, Datenmengen wird versucht das "Backup-Window" möglichst klein zu halten, um die System-Verfügbarkeit und eine möglichst kontinuierliche Verfügbarkeit der Daten für den Notfall eines Datenverlustes zu ermöglichen - auch "Zero Backup Window" oder "Null Backup-Window" ...

Bandlaufwerk - (auch Streamer) beschreibt Geräte zur Aufnahme und Wiedergabe von Daten auf Magnetbändern, welche über Spulen geführt werden. Bandlaufwerke können als Backup-Medium zur Datensicherung oder für das Aufzeichnen/Abspielen von Audio/Video-Daten verwendet werden...

Betriebssystem, BS - (= operating system, OS) - steuert und überwacht logische Geräte, Programme und Dateien eines Computers. Voraussetzung für die Nutzung von Hardware + Anwendungsprogrammen. Betriebssysteme sind z.B. DOS, Windows, Linux, Mac OS...

BIOS - ist die Abkürzung für "Basic Input Output System" und ist ein im ROM des Mainboards abgelegtes Programm, welches die Hardware-Steuerung durchführt...

Bios-Fehlermeldungen - wenn beim Bootvorgang das BIOS Fehler in der Verknüpfung von Laufwerken oder Hardware-Defekte feststellt, ertönen je nach BIOS-Version unterschiedliche Piepstöne vom Mainboard als Fehlermeldung. Typische Fehlermeldungen sind...

BIOS-Update - Aktualisierung des BIOS mit einem Flash-Utility durch eine erweiterte oder fehlerfreiere Version. Passiert bei einem BIOS-Update ein Fehler, ist der PC nicht mehr startbar!

Blue-Screen of death - ist eine Beschreibung einer bestimmten Kategorie von Fehlermeldungen des Betriebssystems Windows...

Boot Failure - wird beim Booten kein bootfähiges Speichermedium gefunden oder liegt ein Hardware-Fehler vor, gibt das BIOS eine Fehlermeldung (eine Reihe von Pieptönen und/oder Fehlermeldung Bildschirm) aus...

Boot Record auch MBR (Master Boot Record) - ist der erste physikalische Sektor (512 Byte) eines bootfähigen Mediums, wie beispielsweise einer Festplatte...

Booten - (auch Hochfahren) wird der Vorgang genannt, bei dem BIOS und Betriebssystem eines PC gestartet werden...

Bootsektor - (auch Master Boot Record, MBR) ist der erste Datenbereich (Sektor) bei formatierten Festplatten-Partitionen oder Disketten, der das Booten nach dem Durchlauf der BIOS-Routinen startet...

Brandschaden - Beschädigung/Zerstörung von Datenträgern duch Feuer mit der Folge von Datenverlust. Bei Brandschäden z.B. an Festplatten können Daten im Reinraum je nach Ausmaß der Schäden meist wiederhergestellt werden...

Bug - umgangssprachlich für Programmfehler von Software, seltener auch für Störungen von Hardware...

Byte - ist ein Kunstbegriff und stammt ursprünglich von "Bit" und "Bite"...

C

CIFS - (Abk. des englischen "Common Internet File System") - beschreibt das Netzwerk-Dateisystem für das Betriebssystem Windows...

Cluster - ist die kleinste Einheit, die von einem Datei-System adressiert werden kann. Allgemein bedeutet Cluster auch einen Zusammenschluss gleichartiger Ressourcen...

Cluster-Bereich - ist der Bereich eines Datei-Systems, welches durch eine Clusternummer adressierbar ist...

Cold Backup - ("kaltes Backup") - bezeichnet die Sicherung einer Datenbank, die während des Backup-Vorgangs heruntergefahren ist...

Compact Flash Speicherkarten - ist ein Schnittstellen-Standard für digitale Speichermedien...

Computer - (von engl. compute = berechnen) Maschine zur elektronischen Verarbeitung von Daten in 3 Schritten: Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe...

Crash auch Head-Crash, Festplatten-Crash - Crash ist der englische Ausdruck für Unfall. Im Zusammenhang mit Datenrettung sind in der Regel Festplatten oder andere Hardware von PC`s gemeint, die durch einen Crash zerstört/beschädigt wurden...

D

DAFS - (Direct Access File System) - beschreibt einen Standard für ein Netzwerk-Dateisystem...

DAT - Digital Audio Tape, ursprünglich als Audio-Format entwickelter Magnetband-Datenträger (Kassetten), welches heute oft als Backup-Medium genutzt wird...

Data-Recovery - wörtlich übersetzt Daten-Wiederherstellung und ist die im englischen Sprachraum übliche Bezeichnung für Datenrettung...

Datei - (file) eine zusammengehörige Einheit von Daten...

Datei-Endungen & Dateinamen - Die Dateiendung ist der letzte Teil (in der Regel mit einem Punkt von der Dateibezeichnung getrennt) eines Dateinamens...

Dateisystem - beschreibt die Art und Weise, wie eine Datei auf einer Festplatte gespeichert wird...

Daten - Informationen mit beliebigen Inhalten, die verarbeitbar (speichern, sortieren, verknüpfen etc.) sind und dadurch ermöglichen, Zusammenhänge zu erkennen oder Abläufe zu steuern etc...

Daten retten - beschreibt den Vorgang der Wiederhestellung verlorener oder gelöschter Daten von Speichermedien wie Festplatten, DVD, Speicherkarten - siehe auch Datenrettung oder Datenretter...

Datenbank - Datenbasis (Datenbestand), welche elektronisch gespeicherte Daten enthält - englisch "data base"...

Datenformat - (engl. data format) legt Art und oder Struktur (z.B. Formatierungsvorgaben Text) von Daten fest...

Datenretter - Dienstleistungsanbieter, die die Wiederherstellung verlorener oder gelöschter Daten anbieten. Oft werden auch neben der Datenrettung weitere Dienstleistungen wie die Ausarbeitung von Backup-Strategien, Konzepte & Installation von Systemen für Optimierung der Datensicherheit & Datenschutz, effektive Datenvernichtung und weitere angeboten...

Datenrettung - der Prozess, Dateien/Daten von einem Datenträger wiederherzustellen, auf die nicht mehr zugegriffen werden kann...

Datenrettung Software - Programme zur Wiederherstellung von Daten - die Chancen eines Datenrettungs-Versuches mit Software hängen unter anderem davon ab, wie schnell Sie z.B. einen Festplatten-Fehler oder das versehentliche Löschen von Dateien bemerken...

Datenrettungslabor & Reinraum - hier herrschen besondere kontrollierte klimatische & hygienische Bedingungen, welche Voraussetzung für eine erfolgreiche Datenrettung sind...

Datensatz - ist eine logisch zusammengefasste Einheit von Datenfeldern, meist als Teil einer Datei in einer Datenbank zusammengefasst...

Datenschutz - bezeichnet die gesetzliche Bestimmung zum Schutz personenbezogener Daten bei elektronischer Datenverarbeitung im Sinne der informellen Selbstbestimmung...

Datensicherheit, Datenintegrität - hierbei handelt es sich um einen Definition, welche im Rahmen der DIN 44300 festgelegt ist...

Datensicherung - siehe auch Backup & Archivierung - beschreibt das Kopieren/Duplizieren von Daten auf (meist externe) Speichermedien mit dem Ziel der Wiederherstellung/Rekonstruktion dieser Sicherungskopie nach Datenverlust oder Beschädigung der Original-Daten. ...

Datenträger, Speichermedien - Speichermedien (wie Festplatten, DVD, CD, Speicherkarten etc...), auf denen man Daten/Informationen speichern kann, werden als Datenträger (auch Speichermedium) bezeichnet...

Datenverlust - Datenverlust beschreibt den Zustand, bei dem Daten verloren oder beschädigt wurden...

Datenverschlüsselung - siehe auch Verschlüsselung, aus Gründen des Datenschutz' und der Datensicherheit werden mit Verschlüsselungs- algorithmen Daten bis zur Unkenntlichkeit verändert/modifiziert. Auch verschlüsselte Daten können von professionellen Datenrettern oft wiederhergestellt werden...

Datenwiederherstellung - nennt man den Vorgang, mit dem man gelöschte oder beschädigte Daten auf Datenträgern wie z.B. Festplatten, Speicherkarten oder einem Bandlaufwerk wieder lesbar macht...

Debugging - ("Entwanzen") beschreibt das Finden & Beheben von Programmfehlern. Ausführung manuell oder mit einem Hilfsprogramm (Debugger)...

defekte Festplatte - wenn man nicht mehr auf die Daten einer Festplatte (HDD) zugreifen kann, spricht man von einer defekten Festplatte (Festplattendefekt) - Gründe sind mechanische/elektronische Defekte mit verschiedensten Ursachen...

Defragmentierung Dateisystem - hierbei wird das Dateisystem neu sortiert, so dass zusammengehörende Daten auf der Festplatte auch räumlich beieinander liegen...

Diagnose Festplatten - wörtlich die Erkennung oder Feststellung von Merkmalen - Festplatten-Diagnosen werden in der Regel in einem Reinraum oder Datenrettungslabor vorgenommen...

Direct Access File System -

Diskette oder Floppy Disk - ist ein magnetischer Datenträger, der aus einer flexiblen Kunststoffscheibe besteht, die mit magnetisierbaren Material beschichtet ist...

DOS (disc operating system) - auf deutsch etwa: "mit Platten operierendes Betriebssystem"...

DOS Befehle - bei einem Festplattten-Fehler können die über die Eingabeaufforderung einzugebenden DOS-Befehle bei der Fehler-Suche wie der Diagnose von Sektoren helfen

DOS Befehle Beispiele - die wichtigsten DOS-Befehle...

Dual SAN - bezeichnet zwei voneinander völlig unabhängige Speichernetwerke zur Datensicherung in Netzwerken...

Durchsatz, Übertragungsrate - (engl. throughput, bandwidth) - wird in Millionen oder Milliarden Bits pro Sekunde gemessen....

DVD - kurz für Digital Versatile Disc - (versatile = vielseitig), die DVD ist ein optischer Datenträger zur Speicherung von Daten...

 

Nach oben





Datenrettung Lexikon
Wir retten Daten nach Diagnose zum Festpreis
Datenrettung Diagnose kostenlos
Datenrettung Hotline

Sie erreichen unsere Hotline aus Deutschland täglich gratis unter:

0800 88 777 11

Dieser Anruf ist für Sie aus dem deutschen Festnetz kostenlos!

Anrufe aus dem Ausland

Wenn Sie uns aus dem Ausland oder von einem Handy aus anrufen möchten, nutzen Sie bitte:

+49 7635 45 29 713
Datenrettung Notfall
  • Schalten Sie bitte umgehend den Rechner aus und versuchen Sie bitte auf keinen Fall das Gerät neu zu starten.
  • Keinesfalls das Betriebssystem deinstallieren, bzw. neu installieren!
  • Versuchen Sie nicht selbst Maßnahmen durch selbst beschaffte Datenrettung-Software vorzunehmen, welche erst installiert werden muss.
  • Glauben sie bitte nicht jedem Bekannten, der sich angeblich damit auskennt, kaum einer weiß wirklich was er tut, da Datenrettung kein alltäglicher Vorgang ist!