Frage: Für wen eignet sich welche Backup-Methode + welches Speichermedium ist das jeweils beste?

PRO-Datenrettung Antwort:

Grundsätzlich sollte man bei Wechselmedien wie CD, DVD oder auch Bandlaufwerken oder Backup-Cartridges in vorab festgelegten Zeiträumen (z.B. wöchentlich) zwischen min. 2 verschiedenen Sicherungssätzen wechseln.

Hierdurch existieren immer min. 2 komplette Backups mit unterschiedlichem Datenstand der jeweiligen Sicherungswoche und bei einem mechanischem Defekt an einem Datensatz besteht zudem die Möglichkeit auf den jeweils anderen (hoffentlich intakten) Datensatz auszuweichen.

Für vier unterschiedliche Anwender-Pofile haben wir für Sie die minimal möglichen Datensicherung-Vorgehen und Speicher-Medien aufgeführt:

Je geschäftskritischer, bzw. schützenswerter ihre Daten sind, desto relevanter wird der Aspekt der dauerhaften Erhaltbarkeit/Archivierung, so dass auch bei „Gelegenheits- oder Normal-Nutzung“ entsprechend erhaltenswerter Daten bereits ebenfalls schon eine Backup-Festplatte oder auch ein Raid Festplatten-Verbund als Backup-Lösung in Frage kommen kann.



Weitere Informationen zum Thema:

 

Nach oben





Wir retten Daten nach Diagnose zum Festpreis
Datenrettung Diagnose kostenlos
Datenrettung Hotline

Sie erreichen unsere Hotline aus Deutschland täglich gratis unter:

0800 88 777 11

Dieser Anruf ist für Sie aus dem deutschen Festnetz kostenlos!

Anrufe aus dem Ausland

Wenn Sie uns aus dem Ausland oder von einem Handy aus anrufen möchten, nutzen Sie bitte:

+49 7635 45 29 713